!!!!

Vor der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft stellt immer eine besondere Situation für die Gebärende dar.

Die Schwangerschaft einer Diabetikerin sollte gut vorbereitet sein:

Wichtig ist, bereits vor der Empfängnis für eine optimale Blutzucker-Einstellung zu sorgen. Dabei werden HbA1c-Werte im Normalbereich angestrebt!

Dazu sollten Diabetikerinnen mit Kinderwunsch einen erfahrenen Diabetologen aufsuchen.
Da es sich fast immer um Typ-1-Diabetikerinnen handelt, sollte das diabetologische Team auf diesem Gebiet besonders erfahren sein. Dazu gehört auch langjährige Erfahrung in der Insulinpumpen-Therapie.

Bereits vor der Schwangerschaft sollte eine umfassende strukuturierte Schulung stattfinden, die einen sicheren Umgang mit der intensivierten Insulintherapie sicherstellt.

Die Medikamente müssen überprüft werden, so sollten ACE-Hemmer zum Beispiel vor der Schwangerschaft abgesetzt und durch Medikamente ersetzt werden, die für die Schwangerschaft zugelassen sind.

Ihr Augenarzt kann durch die Untersuchung des Augenhintergrundes Veränderungen leicht feststellen.
Im Gesundheitspass Diabetes finden Sie das Ergebnis der letzten Untersuchung.

Schwerwiegende Veränderungen des Augenhintergrundes (schwere diabetische Retinopathie) müssen ausgeschlossen werden, da sie sich während einer Schwangerschaft deutlich verschlechtern können.

Dr. Andreas Lueg
(10/2009)

Unsere Empfehlung sollen Ihnen im Alltag helfen, mit Diabetes mellitus gut zu leben. Sie ersetzen aber auf gar keinen Fall die persönliche Beratung Ihres Hausarztes oder Ihres Diabetologen.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Cookie-Einstellungen

Mehr Informationen hier!